Inhouse-Schulungen

Schulungen fĂŒr Ihre Sicherheit

Unsere langjÀhrig erfahrenen Trainer sind LBA zugelassene Spezialisten auf ihrem Gebiet und beraten Sie umfassend.
Individuelle Fragen sind erwĂŒnscht: Ein Bonus der Inhouse-Schulungen ist die Möglichkeit Ihrer Mitarbeiter Fragen rund um Ihr Unternehmen mit Bezug auf Luftfrachtsicherheit zu klĂ€ren.

Gemeinsam lernen schweißt zusammen. Team-Building inklusive.
Kombinieren Sie die notwendige Weiterbildung in Ihrem Haus mit der nachhaltigen StĂ€rkung Ihres Teams. Gemeinsam lernen in angemessener AtmosphĂ€re ist fĂŒr Menschen ein positives Erlebnis und schweißt als Gruppe zusammen.

Sprechen Sie uns an, gemeinsam erstellen wir ein individuelles Angebot fĂŒr Sie:
kontakt@euwisa.com
Fon 05151 989390

Online und vor Ort fĂŒr Sie da!

Bei EUWISA buchen Sie sowohl praktische Onlineschulungen – WebBasedTrainings (WBTs) als auch PrĂ€senzschulungen fĂŒr die Luftfrachtsicherheit. Nach Absprache bieten wir auch fĂŒr den Bereich der Luftfrachtsicherheit individuelle Inhouse-Schulungen an.

  • Bekannter Versender

  • Reglementierter Beauftragter und Lieferant

  • Behördlich zugelassener Transporteur

Sie und die Sicherheit gehen vor.

Unsere Referenten sind  behördlich zugelassene Ausbilder und verfĂŒgen ĂŒber umfangreiche praktische Erfahrung  in den Bereichen Luftsicherheit und Gefahrgut.  Die Online-Schulung fĂŒr Luftfrachtsicherheit sind auf dem neuesten Stand und vom LBA zugelassen.

Luftsicherheitsschulung gemĂ€ĂŸ Kap.11.2.3.9
Ziffer 11.2.3.9 des Anhangs der DVO (EU) 2015/1998

Inhalt der Schulung

  • EinfĂŒhrung
  • Überblick zum Thema Terrorismus
  • Rechtsstruktur und -vorschriften
  • Verfahren fĂŒr das Anhalten von Personen
  • Meldeverfahren
  • Gefahrenabwehr
  • Schutz- und Sicherungsmaßnahmen fĂŒr Fracht und Post
  • Lernzielkontrolle
  • Schulungsbescheinigung

Zielgruppe

Personal, das Sicherheitskontrollen (Verhindern des Einbringens von verbotenen GegenstĂ€nden in die Luftfracht) an identifizierbarer Luftfracht durchfĂŒhrt (z.B. Versandpersonal, Verpacker, Kommissionierer, ggf. Sicherheitsbeauftragte und weitere).

Teilnahmevoraussetzungen

Die ZuverlĂ€ssigkeitsĂŒberprĂŒfung nach § 7 LuftSiG und ein gĂŒltiges Ausweispapier (Personalausweis/Pass) mĂŒssen dem Ausbilder vor dem Beginn der Schulung vorgelegt werden.  Ansonsten darf die Person lt. LBA-Vorgabe nicht an der Schulung teilnehmen. Die GebĂŒhren fĂŒr das Seminar fallen nichtsdestotrotz an.

Schulung fĂŒr Sicherheitsbeauftragte
Kapitel 11.2.5 der DVO (EU) 2015/1998 (sog. 34-Stunden-Schulung)

Zielgruppe

Nach der DurchfĂŒhrungsverordnung (EU) 2015/1998 mĂŒssen:

  • bekannte Versender,
  • bekannte Lieferanten,
  • reglementierte Beauftragte,
  • reglementierte Lieferanten und auch
  • behördlich zugelassene Transporteure,

je Standort mindestens einen Luftsicherheitsbeauftragten mit entsprechender Stellvertreterregelung vorweisen.

Seminarinhalte gem. Kapitel 11.2.5. des Anhangs zur DVO (EU) 2015/1998 – bspw.:

  • Überblick zum Thema Terrorismus
  • Rechtsstruktur und –vorschriften
  • Verfahren fĂŒr das Anhalten von Personen
  • Meldeverfahren
  • Gefahrenabwehr
  • Kontrollverfahren /-technik und deren Grenzen
  • Lernzielkontrolle
  • Schulungsbescheinigung

Teilnahmevoraussetzungen

GĂŒltige ZuverlĂ€ssigkeitsprĂŒfung nach §7 Luftsicherheitsgesetz und Nachweis der bV/regB/regL-Antragsstellung beim LBA oder Nachweis der erfolgten Zulassung – mĂŒssen 14 Tage vor Seminarbeginn bei EUWISA vorliegen!

Wir behalten uns vor, das Seminar bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl – unter RĂŒckerstattung der TeilnahmegebĂŒhr – abzusagen (siehe Teilnahmebedingungen)

Alle Schulungsteilnehmer mĂŒssen sich zwingend durch ihren gĂŒltigen Personalausweis oder Reisepass (alternativ: auslĂ€ndisches Equivalent) identifizieren/ausweisen können. Eine Person ohne gĂŒltiges Ausweisdokument darf nicht zur Schulung zugelassen werden

Abschluss

Die Schulung ist nach dem Modular System konzipiert. Alle Absolventen erhalten nach erfolgreicher Lernzielkontrolle ein Zertifikat.