Ghs 002 1, EUWISA GMBH

Gefahrstoffbeauftragte/r

Live Online-Training oder Präsenzschulung

Der falsche Umgang mit Gefahrstoffen gefährdet die Sicherheit von Mitarbeitern, deren Gesundheit und nicht zuletzt die Umwelt. Unternehmer sind laut GefStoffV § 6 und § 7 verpflichtet, Risiken im Betrieb zu erfassen, zu beurteilen und entsprechende Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Wer dieser Pflicht nicht durch eine fachkundige Person nachkommt oder sich fachkundig beraten lässt, gefährdet sein Unternehmen: Bei Verstoß gegen Vorschriften der Gefahrstoffverordnung drohen nach § 27 des Chemikaliengesetzes empfindliche Geldbußen und sogar Freiheitsstrafen. Rechtssicherheit liefert eine Ausbildung, die den Teilnehmern in nur zwei Tagen die Anforderungen der Gefahrstoffverordnung vermittelt und sie zu fachkundigen Personen qualifiziert.

Zielgruppe

Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsfachkräfte, Brandschutz- und Umweltbeauftragte, (angehende) Gefahrstoffbeauftragte, Verantwortliche, die mit der Prüfung und Umsetzung der Gefahrstoffvorschriften beauftragt sind sowie Mitarbeiter in Betrieben, in denen mit Gefahrstoffen umgegangen wird.

Schulungsinhalte

Die aktuellen Anforderungen – so setzen Sie sie in der Praxis sicher um!

Rechtliche Grundlagen – europäisch und national

  • Gesetze: ChemikalienG, ArbeitsschutzG, EU-RL, REACH, GHS/CLP
  • Unterscheidung Gefahrstoff und Gefahrgut
  • Gefahrstoffverordnung: Ziele und Anforderungen

Schnittstellen zu anderen Rechtsbereichen

  • Das Zusammenspiel zwischen Arbeitsschutzgesetz, Betriebssicherheitsverordnung und Gefahrstoffverordnung
  • Berufsgenossenschaftliches Vorschriften- und Regelwerk (DGUV V, DGUV R und DGUV I)

Fachkundige Unterstützung der Geschäftsleitung:

  • Organisation des betrieblichen Gefahrstoffmanagements
  • Beurteilungspflichten nach der GefStoffV: Informationen ermitteln, einstufen und kennzeichnen
  • Dokumentationsverpflichtungen
  • Grenzwerte und Exposition laut GefStoffV
  • Gefährdungsbeurteilungen erstellen und daraus Maßnahmen nach STOP ableiten
  • Schutzmaßnahmen entscheiden und umsetzen
  • Betriebsanweisung: Aufbau, Erstellung und Unterweisung
  • Beschäftigte unterweisen und informieren
  • EMKG – Einfaches Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe
  • Gefahrstoffverzeichnis auf Basis aktueller Sicherheitsdatenblätter erstellen
  • Die Zusammenarbeit mit Fremdfirmen und Behörden koordinieren